Kochen und Backen Dunstabzugshauben

Hersteller
Verfügbarkeit

Dunstabzugshauben - saubere Küchenluft beim Kochen

Jeder, der in der Küche tätig ist, kennt das: es entstehen Gerüche und Dünste beim Kochen, die zwar in der Küche kein großes Problem sind, sich aber möglichst nicht in den Räumen festsetzen sollen. Dunstabzugshauben helfen dabei, das Ausbreiten der Dämpfe in die Wohnräume zu vermeiden. Leistungsstarke Motoren und Filter arbeiten hocheffizient und sind trotz höchster Lüfterleistung besonders leise im laufenden Betrieb. 

Die Alternativen an unterschiedlichen Bauformen, Designs und Modellen sind unzählbar, weshalb sich mittlerweile für jede Wohnsituation, ob Einzimmerwohnung oder Wohnküche mit Kochinsel, die passende Dunstabzugshaube findet. 

Fakt ist, dass eine Dunstabzugshaube (auch Esse genannt) in keiner gut sortierten Küche fehlen darf, da sie die Luft beim Kochen effektiv reinigt. Die Wrasen, also die entstehenden Dünste beim Backen, Braten und Kochen werden durch eine Wandesse angesaugt und die enthaltenen Fette und Gerüche werden heraus gefiltert. Bei einer Abzugshaube mit Abluftbetrieb wird die gereinigte Luft anschließend ins Freie geleitet, bei dem Umluftbetrieb wird sie zurück in die Küche abgegeben. 

Selbstverständlich können nie alle Dünste zu 100% gefiltert werden, aber die Geräte reinigen einen sehr großen Teil und verhindern im Endeffekt, dass sich aufgewirbelte Öle und Fette schließlich auf Böden und Schränken absetzen. 

Einen weiteren Aspekt bieten diese Küchenhelfer im Bezug auf das Design. Kaum ein anderes Gerät ist in so vielen verschiedenen Varianten erhältlich und hält dementsprechend so viele Möglichkeiten bereit. 

Funktionsweise von Dunstabzugshauben

Wie bereits erwähnt gibt es Dunstabzugshauben in zwei verschiedenen Varianten. Der Abluftbetrieb leitet den Dampf über einen Abluftkanal nach draußen. Die Abzugshaube muss dementsprechend über einen Schacht oder ein Rohr nach draußen durch die Außenwand führen. Es ist also eine Kaltluftbrücke nötig. Diese Geräten sind sehr effizient, da sie die Luft nicht zusätzlich durch einen Filter ziehen müssen. Bei dieser Variante ist zu beachten, dass stets eine Luftzufuhr durch ein geöffnetes Fenster oder eine offene Tür gewährleistet sein muss, da sonst ein Unterdruck entsteht. Ansonsten würde sich die Motordrehzahl erheblich erhöhen, was zu einem hörbar lauteren Betrieb führt und trotzdem die Luftleistung mindert. Beachtenswert ist, dass eine Dunstabzugshaube mit Abluftbetrieb nicht geeignet ist für Passiv- oder Niedrigenergiehäuser, denn die Methode ist sehr energieaufwändig. In der kalten Jahreszeit wird warme Raumluft aktiv durch Kaltluft ausgetauscht. 

Ein Umluftsystem dagegen stellt einen geschlossenen Kreislauf dar. Er bedarf keiner Außenluft, da für die Aufnahme von Dünsten und Partikeln ein Aktivkohlefilter sorgt. Nach dem Einsaugen der Küchenluft und dem Filtern wird sie wieder zurück in den Raum geleitet. Dunstabzugshauben mit diesem System sind nicht ganz so effektiv wie Abluftsysteme, da die  Filter nach und nach gesättigt sind und dementsprechend lässt die Geruchsreduzierung mit der Zeit nach. Nach einem Filterwechsel läuft das Gerät aber wie zuvor!

Das richtige Modell für Ihre Küche

Je nach Design und Modell kann eine Dunstabzugshaube eine Küche definitiv aufwerten. Die Möglichkeiten sind groß und erstrecken sich von schlichten Einbau-Essen bis hin zu freihängenden Inselhauben, die sich über Kochinseln erstrecken an der Decke befestigt werden.

Der Vorteil von Einbau-Dunstabzugshauben, wie Sie sie im Sortiment von Elektro-Himmel finden, ist liegt in der dezenten Optik. Sie sind nur von vorne und unten zu sehen und verschwinden Größtenteils, bis sie gebraucht werden. Dann kann ganz leicht ein Frontschirm aufgezogen werden, der die Abzugsleistung verbessert. Ähnlich funktionieren die Flachschirmhauben, die noch minimalistischer sind. Eingebaut im Oberschrank tragen sie kaum auf und werden zum Betrieb einfach ein wenig herausgezogen. 

Besonders modern sind die sogenannten Kopffreihauben. Die schräg nach oben verlaufende Front, meist bestehend aus Glas oder Edelstahl, bietet genug Freiraum, um sich beim Kochen frei zu bewegen. Den Kopf kann man sich dabei nicht anstoßen.

Die klassische Wandhaube dagegen wird über dem Kochfeld an der Wand befestigt und verfügt über den typischen Schirm. In dem sichtbaren Kaminschacht befindet sich die Luftführung. Diese Modelle sind meist aus Metall gefertigt oder in Kombinationen mit Glas erhältlich.

Nach oben